"Motivieren, fördern, beflügeln - das ist mein Credo in der Zusammenarbeit mit Menschen und beim Finden neuer Ideen."

"Motivieren, fördern, beflügeln - das ist mein Credo in der Zusammenarbeit mit Menschen und beim Finden neuer Ideen."

Workshop „Die Zusammenarbeit mit Stiftungen“ im Social Impact Lab in Frankfurt

Weiterbildungs-Workshop Literatur&Schauspiel für Förderschullehrer*innen mit Matthias Göritz und Franziska Geyer im Langen Haus der Stiftung Nantesbuch

Weiterbildungs-Workshop Literatur&Schauspiel für Förderschullehrer*innen mit Matthias Göritz und Franziska Geyer im Langen Haus der Stiftung Nantesbuch

Matthias Göritz und Franziska Geyer im Langen Haus der Stiftung Nantesbuch
previous arrow
next arrow
Slider

PROFIL

 

RED PONY versteht sich als origineller und erfahrener Begleiter seiner Kund*innen.

Mit seismographischem Blick auf aktuelle kultur- und bildungspolitische Fragestellungen inspiriert RED PONY die Zusammenarbeit an Entwicklungsprozessen in Kunst und Kultureller Bildung. Gemeinsam mit seinen Auftraggeber*innen findet RED PONY passgenaue Konzepte  und praktisch umsetzbare Lösungen für folgende Schwerpunkte:

Beratung und Konzeption von Kunst- und Kulturellen Bildungsprojekten für Stiftungen, Unternehmen, Vereine, NGOs, öffentliche und private Kultur- und Bildungsinstitutionen

Durchführung von Prozesscoachings, Präsenztraining und Workshops zur Weiterbildung im Rahmen von Kunst und Kultureller Bildung

Workshops und Einzelcoachings zum Stiftungswesen sowie zur Erstellung von Konzepten und Fundraising-Anträgen für Künstler*innen, Lehrer*innen, Fördervereine, Social Entrepreneurs und NGOs

Vermittlung von Künstler*innen in Kunst und Kulturelle Bildung und an der Schnittstelle von Kultur und Wirtschaft

Für Anfragen nehmen Sie bitte Kontakt auf und lassen Sie sich ein individuelles Angebot erstellen.

RED PONY

 

Am Anfang war eine Zeichnung, die Leidenschaft für Kunst und Kulturelle Bildung und der Wunsch, gemeinsam mit anderen neue Ideen zu motivieren: RED PONY war geboren. Das Pony mag zwar ein kleines Pferd bezeichnen, doch zugleich ist es kräftig, charakterstark und von außergewöhnlicher Erscheinung – eben rot.

Darüber hinaus ist das „RED PONY“  eine augenzwinkernde Hommage an die gleichnamige Coming-of-Age-Erzählung von John Steinbeck.

Ihr zehnjähriger Protagonist Jody fordert mit Neugier, Vorwitz, Mut und Empathie seine Umwelt heraus. Als ihm sein Vater ein rotes Pony schenkt, erfährt er erstmals im Leben eine Mischung aus Selbstständigkeit, Verantwortung, leidenschaftlicher Bindung und bitterem Schmerz, als das ihm anvertraute Tier schließlich unheilbar krank wird und stirbt.

Diese dramatisch empfundenen, ambivalenten Erfahrungen der Adoleszenz teilt er mit vielen Jugendlichen, die in kulturellen Bildungsprojekten durch künstlerische Prozesse herausgefordert sind, sich unkonventionell und kreativ mit ihrem Blick auf sich selbst und ihre Umwelt auseinanderzusetzen.

Der rote Pony und andere Erzählungen ist eine Kurzgeschichtensammlung des US-amerikanischen Literaturnobelpreisträgers John Steinbeck. Im Original heißt das Werk The Long Valley und erschien 1938. Ins Deutsche wurde es von Rudolf Frank übertragen. Die darin enthaltene längste und titelgebende Geschichte Der rote Pony (The Red Pony) wurde in den USA schon 1933 veröffentlicht.

Handlungsort der Erzählungen ist Steinbecks Heimat, die ländlichen Gegenden im Westen der USA. Unsentimental, mit sparsamen Mitteln, aber enormer Bildhaftigkeit erzählt, bringt er dabei seine tiefe Verbundenheit mit der kalifornischen Landschaft und ihren Bewohnern zum Ausdruck.

© BY RED PONY 2018      IMPRESSUM        DATENSCHUTZERKLÄRUNG